Kontakt
StartseiteKontaktImpressum
Fliesen Ehbrecht | Obernfeld Göttingen | Fliese Fliesenleger Fliesenhandel

wedi

Das Bad - Zunächst ein technischer Raum

Wenn die Technik stimmt, kann die Gestaltung kommen.

Zuerst die Technik, dann das dekorative Äußere: Das gilt auch fürs Bad und den Wellnessbereich. Denn diese Nassräume müssen zunächst perfekt technisch funktionieren, bevor man an das Sichtflächendesign denkt. Das hat wedi, der deutsche Hersteller von leistungsfähigen und gestaltungsfreudigen Bauelementen für kleine und große Wohlfühloasen, immer vor Augen. Mit wedi Systemen – vom Baustoff über Fertigbauteile für bodengleiche Duschen bis hin zu Designelementen – lässt sich diese technische Sicherheit einfach einbauen.

Grundlagen, die funktionieren – für formvollendete Bäder

Grundlagen, die funktionieren – für formvollendete Bäder
Entscheidend ist, was drunter steckt: wedi Unterkonstruktionen geben Verarbeitern und Bauherren in puncto Wasserdichtheit, Wärmedämmung und Schimmelschutz absolute Sicherheit.

Schön soll es sein, das neue Badezimmer. Natürlich auch warm, wohngesund und langlebig. Das wünscht sich der Bauherr.

Die Entscheidung, ob all diese guten Eigenschaften wirklich Einzug halten im neuen Bad, fällt längst vor der Auswahl der Fliesen: bei der Entscheidung für die geeigneten Baustoffe für den Untergrund.

Der Hersteller wedi zeigt mit seinen Produkten auf, wie sich hervorragende bautechnische Grundlagen mit großer Gestaltungsvielfalt verbinden lassen.


Ein langlebiges Bad

Ein langlebiges Bad Ein langlebiges Bad Ein langlebiges Bad
Technisch kompromisslos und gestaltungsfreudig: In wedi Bausystemen sind Wasserdichtheit, sichere Entwässerung, Wärmedämmung und Schimmelschutz integriert – und alle Entfaltungsmöglichkeiten für individuelle Raumkonzepte.

Wer in ein wertiges Wanddekor investiert, erwartet zu Recht, dass sein Bad auch noch fünf oder zehn Jahre später intakt und bildschön dasteht. Das kann jedoch nur gelingen, wenn der Fliesenträger wasserfest ist; wenn er darüber hinaus auch noch wasserdicht ist, dann wird darüber hinaus auch die Bauqualität entscheidend verbessert– und zwar dauerhaft. Diese Sicherheit ist in wedi Produkten direkt eingebaut. Ob wedi Bauplatte, wedi Fundo für bodengleiche Duschen oder die vielen wedi Elemente, mit denen sich Raumteiler und Badmobiliar gestalten lassen: Alle bestehen sie aus extrudiertem, wasserundurchlässigem Polystyrol-Hartschaum. Dieses Material ist frei von jeglichem Kapillareffekt und ist sogar druckwasserdicht; Wasserdampfdiffusion ist weiterhin möglich. Feuchteschäden und Aufquellungen, wie man sie z. B. von Gipskartonplatten kennt, sind ausgeschlossen. Auch für kritische Stellen hat wedi wasserdichte Lösungen entwickelt. Die Stoßabdichtung gelingt zuverlässig ganz ohne Dichtband mit „wedi 610“ Kleb- und Dichtstoff. Außerdem können wedi Elemente direkt verfliest werden – ohne zusätzliche Abdichtungsebene. Auf dieses absolut wasserdichte System, das schnell zu montieren ist und dem Bauherrn maximale Sicherheit gibt, gibt der Hersteller seine Garantie.


Ein warmes Bad

Ein warmes Bad
So müssen warme Bäder sein: Wohlige Raumtemperaturen, verbunden mit niedrigen Heizkosten, schnellen Aufheizzeiten und einem Beitrag zum Umweltschutz.

Das Bad kann optisch noch so überzeugend sein. Doch wenn es schnell auskühlt, lange dauert, bis es aufgeheizt ist und dabei unnötig viel Heizenergie verbraucht, spricht keiner mehr von einer Wohlfühloase.

In wedi Elementen sind das Energiesparkonzept und ein angenehmes Raumklima bereits integriert, denn das Hartschaum-Material verfügt über hervorragende Dämmeigenschaften für Wand, Decke und Boden. Die geringe Wärmeleitfähigkeit des Materials (0,036 W/mK) hält die Wärme dort, wo sie hingehört: im Bad. Speziell in Altbauten sind so – je nach Beschaffenheit der Außenwand und verwendeter Plattenstärke – bis zu 75 Prozent Energieeinsparung möglich.


Ein wohngesundes Bad

Ein wohngesundes Bad
Feuchtigkeitsschäden und Schimmelbefall haben in Räumen, die mit wedi Elementen verkleidet wurden, keine Chance.

Schwarze Flecken oder rote Schlieren – diese klaren Schimmelpilzanzeichen will keiner in seinem Bad sehen. Zumal es sich dabei nicht nur um ein optisches Problem handelt: Die Pilzsporen können Allergien und weitere gesundheitliche Probleme auslösen. Natürlich spielt bei der Schimmelbildung auf den Oberflächen das Nutzungsverhalten der Bewohner eine Rolle. Doch von vorne herein sollte beim Wandaufbau mit baulichem Feuchteschutz wirksam vorgebeugt werden – so, wie es Unterkonstruktionen mit wedi Elementen ermöglichen. Diese Hartschaum-Bauteile verweigern Schimmelpilzen die beiden Lebensgrundlagen, die sie benötigen: Wasser und organische Bestandteile. Verschimmelte Fliesenträger gehören damit der Vergangenheit an. Dagegen schaffen wedi Elemente die beste Basis für wohngesunde Bäder.


Ein schönes Bad

Ein schönes Bad Ein schönes Bad
Ein Podest im Bad eine großzügig gestaltete Dusche oder einen einzigartigen Waschtisch? Mit dem Multitalent der wedi Bauplatte lassen sich Ihre persönlichen Wünsche verwirklichen.

Individuell wird ein Bad, wenn sich die Form von Duschwannen und -kabinen, von Waschtischen und Regalen, Raumteilern und Badewannenverkleidungen frei gestalten lassen.

Derselbe Baustoff, der absolut wasserdicht und damit langlebig, dabei hoch dämmend und schimmelgeschützt ist, kann auch das: wedi Elemente sind in vielen Größen und Radien erhältlich. Sie lassen sich vor Ort einfach zuschneiden.

Auch Sonderanfertigungen gehören zum Programm des Herstellers aus Emsdetten, in dem sich perfekte technische Funktion und vollendete Form kombinieren.


HINWEIS: Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist die ieQ-systems GmbH & Co. KG
Anzeige entfernen
Weihnachten 2016
Close Button