Kontakt
StartseiteKontaktImpressum
Fliesen Ehbrecht | Obernfeld Göttingen | Fliese Fliesenleger Fliesenhandel

Kleine Bäder geschickt gestaltet

Der Trend zeigt, das Bad wird immer mehr zur privaten Wellnessoase und zum Rückzugsort vom Alltagsstress. Nicht alle Bäder haben entsprechend viel Platz. Daher gilt es, die zur Verfügung stehende Fläche geschickt zu nutzen, denn auch mit „kleinen“ Mitteln kann Ihr Bad zu einem Ort der Entspannung werden, in dem sich Zweckmäßigkeit und Wohlgefühl perfekt miteinander vereinen. Wir haben für Sie einige Tricks zusammengestellt.

Badkeramik:

Kleines Bad geschickt gestaltet - Die richtige Farbwahl
Bildquelle: KALDEWEI
Grundsätzlich sollte genau erörtert werden, welche Elemente im Bad in jedem Fall benötigt werden und worauf verzichten werden kann. Der Einbau einer Dusche anstelle einer Badewanne schafft von vorneherein schon einmal mehr Platz. Wird die Dusche ebenerdig angelegt und mit einer funktionalen Mauerkonstruktion oder glatten Glasflächen abgeteilt, wirkt ein kleines Badezimmer auf Anhieb größer. Erfolgt die Montage der Toilette und des Waschbeckens in den Zimmerecken, so gewinnt das Bad ebenfalls an Raum. Schmale Durchgänge können durch die Verwendung von Sanitär-Elementen mit verkürzten Tiefenmaßen (z.B. Waschbecken) optimiert werden.

Fliesen:

Ein besonders wichtiger Punkt ist die Auswahl des passenden Fliesenformates. Grundsätzlich gilt das Prinzip: Je kleiner der Raum, desto größer die Fliesen. Neben dem Effekt der optischen Raumvergrößerung erhält man bei der Verwendung von großen Fliesen ein ruhigeres Fugenbild. Darüber hinaus sollte bei kleinen Räumen auf Teilfliesungen verzichtet und immer bis zur Zimmerdecke gefliest werden, um zusätzliche Unterbrechungen durch Putz oder Tapete zu vermeiden. Weiterhin empfiehlt sich bei kleinen Bädern die Verlegung von rechteckigen anstelle von quadratischen Fliesenformaten. Im Querformat verlegte Fliesen strecken schmale Wände optisch in die Breite. Hochkant verlegte Fliesen heben die Zimmerdecke optisch an.

Farben:

Kleines Bad geschickt gestaltet - Die richtige Farbwahl Je kleiner das Bad, desto heller sollte die Farbwahl bei den Wandfliesen ausfallen (z.B. Weiß bzw. helle Gelb- oder Blautöne). Dunkle Farben (z.B. Rot- oder Erdtöne) strahlen Wärme und Behaglichkeit aus, verkleinern einen Raum jedoch optisch. Dunkle Bodenfliesen setzen dagegen einen effektvollen Kontrast zu hellen Wänden. Durch das dezente Einfügen von dunkelfarbigen Mosaiksteinchen können interessante Resultate erzielt werden, man muss nicht völlig auf kontrastreiche Farbtupfer verzichten. Berücksichtigen Sie aber bei der Gestaltung kleiner Räume das Prinzip "weniger ist mehr", denn je mehr optische Unterbrechungen vorhanden sind, desto unruhiger und kleiner wirkt ein Raum.

Kleinmöbel, Deko und Beleuchtung:

Kleines Bad geschickt gestaltet - Kleinmöbel, Deko und Beleuchtung Legen Sie ein besonderes Augenmerk auf die Auswahl der Kleinmöbel, denn hiermit können Sie sich zusätzlichen Stauraum schaffen und Nischen und Ecken sinnvoll nutzen. Verwenden Sie farbig abgestimmte Unterschränke oder kleine Regale mit einer minimalen Oberflächenstruktur. Dekoelemente sollten dezent als Farbtupfer eingesetzt werden, aber keinesfalls den Raum überfrachten oder unordentlich wirken lassen. Sorgfältig gesetzte Deckenspots und Spiegellampen sind bei kleinen Räumen völlig ausreichend. Die Installation eines platzsparenden flachen Handtuchheizkörpers bietet neben der hauptsächlichen Heizfunktion auch die Nutzung als Handtuchhalter und –trockner.

Den richtigen Wellnesscharakter erhält das kleine Bad durch entspannende Dampf- oder Regenschauerduschen. Der Fantasie sind hierbei kaum Grenzen gesetzt.


Wir hoffen, Ihnen mit den hier aufgezeigten Tipps und Anregungen einen ersten Überblick zu geben und stehen Ihnen gerne als Fachunternehmen beratend und ausführend zur Seite.

Sprechen Sie uns gerne an. Wir schaffen für Sie auf kleinstem Raum ein trendiges Bad mit Wohlfühlcharakter, an dem Sie lange Freude haben werden.
Anzeige entfernen